Bonfire Tour 2016

Fr, 07.10.2016 Einlass: 18:30 ‐ Beginn: 19:30 Garage

AK / VVK

Mit gerade einmal 21 Jahren ist Felix Jaehn zum weltweit beachteten Superstar des Tropical- und Deep-House aufgestiegen. Mit seinem Remix von Omis Reggae-Song „Cheerleader“ toppte der junge Künstler im Jahr 2015 die Charts in über 50 Ländern. Ein Erfolg, den er mit seiner Interpretation des Chaka Khan-Hits „Ain’t Nobody (Loves Me Better)“ unmittelbar wiederholen konnte. Allein für diese beiden Singles wurden Felix Jaehn weltweit 27 Platin-Auszeichnungen verliehen. Auch sein aktueller Song, „Bonfire (feat. ALMA)“, entwickelt sich gegenwärtig zu dem großen Sommerhit des Jahres 2016. Nach Konzeptionierung einer mitreißenden, aufregenden Live-Show geht Felix Jaehn nun auf internationale Tournee und wird in diesem Rahmen zwischen dem 22. September und dem 9. Oktober auch Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz spielen. Die Stationen sind Wien, Nürnberg, Berlin, Dresden, Frankfurt, Rostock, Köln, Hamburg, Stuttgart, Saarbrücken und Zürich.

Vor zwei Jahren war Felix Jaehn noch ein nur in Insiderkreisen bekannter DJ, der Tropical Beats und Deep House auf sehr geschmackvolle Weise miteinander kombinierte. Inzwischen kennt die ganze Welt seinen Namen. Bereits zwei Jahre in Folge lieferte er jeweils den einen großen Sommerhit des Jahres, und noch viel mehr. Weitere Remixe machten ihn auch jenseits der EDM-Szene bekannt. Ob in Deutschland, England, den USA, Skandinavien oder Südeuropa: Den magisch dichten Sounds und kraftvollen Melodien von Felix Jaehn kann sich niemand entziehen. Und so wird seine erste eigene Tournee mit entsprechend großer Spannung erwartet.

Musik war von Anfang an ein wichtiger Aspekt im Leben des gebürtigen Hamburgers, der an der Ostseeküste aufwuchs. Im Alter von fünf Jahren begann er mit dem Geigespielen. Mit 17 zog Jaehn für ein Jahr nach London, um an der Point Blank Music School seine Produktions-Qualitäten zu verfeinern. Hier erlernte er die Kenntnisse, die es ihm ermöglichten, fortan auch seine eigenen Tracks zu produzieren. Ein anschließendes BWL-Studium in Berlin brach er nach kurzer Zeit wieder ab – kaum hatte er die ersten eigenen Tracks produziert und veröffentlicht, stieg sein Stern in der Szene dermaßen unaufhaltsam, dass die Fortsetzung des Studiums unmöglich wurde.

Zwischen Sommer 2013 und Sommer 2014 veröffentlichte er seine ersten Singles, darunter die Debüt-Single „Sommer am Meer“ sowie einen Remix des RY X-Songs „Berlin“, die ihm erste internationale Beachtung einbrachten. Im Herbst 2014 brachen sodann alle kommerziellen Dämme mit seinem Remix von Omis „Cheerleader“. Der Track geriet zu einem der weltweit erfolgreichsten des Jahres, stieg in über 50 Nationen an die Spitze der Charts und brachte ihm sagenhafte 20 Platin-Auszeichnungen ein.

Seither geht es für den jungen Mann ausschließlich nach vorn. Mit „Book of Love“, seinem Ed Sheeran-Remix von „Photograph“ und vor allem mit seiner Neuinterpretation des Chaka Khan-Klassikers „Ain’t Nobody“ gelangen ihm weitere internationale Hits. Zudem schrieb er gemeinsam mit Herbert Grönemeyer die offizielle Hymne zur UEFA Fußball-Europameisterschaft 2016, „Jeder für jeden“. Und auch sein gemeinsames Projekt mit dem Sänger Mark Forster unter dem Namen Eff erweist sich als großer Erfolg: Die Debütsingle „Stimme“ erreichte Platz 1 der deutschen Charts. Nun kommt Felix Jaehn erstmals auf große Tournee, und man darf Atemberaubendes erwarten.

Tickets ab 20.07. exklusiv unter www.ticketmaster.de und ab 22.07. bei allen bekannten VVK-Stellen und hier auf unserer Website.

 


Weitere Informationen findest Du hier:

felix-jaehn.com

Videos


Termin zum Kalender hinzufügen




Veranstalter: Saarevent GmbH

Agentur: Live Nation