Tour 2022

Fr, 24.06.2022 Einlass: 18:00 ‐ Beginn: 18:30 Garage

Ein Double Headliner Paket der Extraklasse erwartet euch am 24.06.2022 in der Garage wenn sich EPICA und ELUVEITIE zusammentun, um mit euch den Abend zu zelebrieren. Als Support wurden Ad Infinitum verpflichtet um den Abend standesgemäß zu eröffnen.

ELUVEITIE gingen aus dem ländlichen Mystizismus der Schweizer Alpen hervor und sind seit jeher tief in der keltischen Mythologie, der gallischen Geschichte und der protoeuropäischen Kultur verwurzelt. Sie sind seit langem Wegbereiter und regelrechte Meister ihres Handwerks. Umso mehr, weil sie sich nie auf einfache Streifzüge durch Runen-verzierte Klischees oder alberne Trinklieder beschränkten. Von ihrem legendären Debüt »Spirit« (2006) an war es ihr Ansatz, mit Respekt, historischer Genauigkeit, Tiefe die aufregendste, eingängigste und ursprünglichste Mischungen von Melodic Death Metal und Pagan Folk zu erschaffen, die sich die Welt je hätte erträumen können.

EPICA:

Das Wort monumental ist nicht mal ansatzweise stark genug, um „Omega“ zu beschreiben. Auf ihrem ersten
neuen Album seit fünf langen Jahren zücken die niederländischen Symphonic-Metal-Titanen Epica das ganz
große Besteck und entfesseln ihr bislang größtes, umwerfendstes, verblüffendstes Werk.
Gegründet von Komponist Mark Jansen nach seinem Ausstieg bei After Forever im Jahr 2002, erregten sie
schnell auch im Ausland große Aufmerksamkeit und machten große Schritte in Richtung der Symphonic-
Metal-Supermacht, die sie seit vielen Jahren sind. Auf ihren bislang sieben Werken schwangen sie sich von
gotischen Versatzstücken sehr bald zu einem ausladenden, epischen und triumphierenden Amalgam
monolithischer Einflüsse auf. Konstant verfeinerten sie ihren Trademark-Sound aus Simone Simons‘
beispielloser Gesangsleistung, einer über alles hinweg galoppierenden Band, Orchester, progressiver
Eleganz, orientalischer Verspieltheit, cinematischer Breite und kolossalem Furor.
Diesmal machten sie erst einen Schritt zurück, bevor sie zwei vorwärts gingen. Das erste Mal seit vielen
Jahren schrieben sie das Album wieder zusammen. Als Band. Sie kamen in einem Haus in der ländlichen
Idylle Hollands zusammen und richteten in mehreren Zimmern ein temporäres Studio ein. Entsprechend ist
„Omega“ ein Werk der Einheit, der Freundschaft, ein Exempel der engen Bindung unter den Mitgliedern.
Inmitten einer Welt in Aufruhr, einer kataklystischen Umwälzung in der Gesellschaft, haben es Epica auf
wundersame Weise vollbracht, ihr spektakulärstes Album zu vollenden. Ein Album, das Metal, Orchester,
Chor und orientalische Instrumente nahtlos zusammenbringt und eine Flutwelle purer Gänsehaut auslöst.
„Omega“ ist ein Album, für das eigens Partituren für Orchester und Chor geschrieben wurden, und auf dem
ethnische Instrumente zum Einsatz kommen, die von einigen der besten Native-Künstler der Welt vor Ort
aufgenommen wurden. Um es kurz zu machen: Sie haben sich übertroffen. Mal wieder. Und es dabei
dennoch geschafft, die Songs zugänglich und fast schon unerhört eingängig zu gestalten. Mit seinen
überlebensgroßen Hymnen ist „Omega“ prädestiniert für den Live-Einsatz auf der ganzen Welt.
Vom stürmischen „Abyss Of Time“ über das gespenstische „The Skeleton Key“ und den orientalischen
Zauber von „The Seal Of Salomon“ zum ultimativen Kampfgeheul „Freedom – The Wolves Within“ und der
überwältigenden Trauer, die dem schmerzhaft schönen „Rivers“ entströmt, stellt „Omega“ alles zur Schau,
was Epica zu bieten haben. Und erstaunlicherweise sogar mehr als das.

Ähnliche Veranstaltungen

Sa, 03.12.2022 · 18:00 · Saarlandhalle

Nachholtermin – POWERWOLF – Ersatztermin für Open Air

Mi, 22.02.2023 · 18:00 · Garage

Nachholtermin – ACCEPT

Termin zum Kalender hinzufügen




Veranstalter: Saarevent GmbH

Agentur: Contra Promotion